Texte

 

Shoahrelativierung an der Uni?
(Flugblatt zum Auftritt von Helmut F. Kaplan am 07.11.2015 an der Universität Münster)

JUST CAN’T BELIEVE YOU
(Flyer zur Demonstration „Münster GEGEN Pegida“ am 05.01.2015)

Auch und gerade in Münster: No tears for Krauts!
(Fyler zum “Gendenkkonzert” am 10.10.2013 im St.-Paulus-Dom)

Die kapitalakkumulierende Gesellschaft und ihre eigentümliche Natürlichkeit. Plädoyer für eine progressive Kapitalismuskritik
(Artikel in “Gekommen um zu stören”, Februar 2012, S. 15-17)

Die sowjetische Variante des Marxismus. Versuch einer Kritik
(Artikel in “Gekommen um zu stören”, Februar 2012, S. 22-25)

Kritische Anmerkungen
(Zur antifaschistischen Demonstration am 28.01.2012 in Hamburg)

Stellungnahme
(Zur “Distanzierung” des AStA der Universität Münster von der Veranstaltungsreihe “Marg bar jomhuriye eslami! Nieder mit der islamischen Republik!” (28.10.-09.12.2010))

Plädoyer und Bekenntnis
(Zur Vorführung von Pourquoi Israël am 25.01.2010 im Club Courage)

für ein Ende der Arbeit..
(auf der Demonstration “Weder Arbeit, Brot noch Freiheit!” am 27.11.2009 in Recklinghausen gehaltener Redebeitrag)

Input-Referat
(Skript zum Input-Referat auf der Kritischen Tagung zur Debatte um den politischen Islam am 26.09.2009 im Club Courage)

“Mit Schrift, Charme und Methode”
(Flugblatt zum Auftritt von Tariq Ramadan am 07.07.2009 an der Universität Münster)

zum deutschen Geschichtsbewusstsein.
(auf der Demonstration “Gegen Geschichtsrevisionismus und deutsche Opfermythen” am 01.02.2009 in Siegen gehaltener Redebeitrag)