Aspekte & Probleme linker Bolschewismuskritik

Vortrag und Tagesseminar mit Hendrik Wallat

16./17.03.2012 | Club Courage | Münster

Das Scheitern des bolschewistischen Emanzipations- modells ist nicht erst mit dem Zusammenbruch des sogenannten real-existierenden Sozialismus konstatiert worden. Es gab vielmehr eine ganze Anzahl von fundierten Kritiken an Lenins Politik und an der Entwicklung der jungen Sowjetunion, die einerseits sehr zeitnah geäußert wurden und andererseits dem emanzipatorischen Impuls der Oktoberrevolution die Treue hielten. Das Seminar will ausgewählte Schriften vorstellen, die dieser vergessenen, von Partei- wie Antikommunist*innen verdrängten Tradition entstammen. Dabei soll nicht nur zur Aufklärung über die Geschichte des linken Kommunismus und Anarchismus als Alternativen im Prozess der gescheiterten Emanzipation beigetragen werden, sondern auch grundsätzliche Fragen an die Idee radikaler Selbstbefreiung gestellt werden.

 

Der Referent, Dr. Hendrik Wallat (Jg. 1979), lebt in Hannover. Forschungsschwerpunkte: Politische Theorie und Philosophie, Erkenntnis- und Gesellschaftskritik, Geschichte der Arbeiterbewegung. Letzte seminarrelevante Veröffentlichung: Staat oder Revolution. Aspekte und Probleme linker Bolschewismuskritik, edition assemblage, Münster 2012.

 

 

Vortrag: Freitag, 16.März, 18:00 Uhr
Tagesseminar: Samstag, 17.März, 12:00-18:00 Uhr

Club Courage // Friedensstraße 42 (Hinterhof) // 48145 Münster

 

 

Vortrag und Seminar sind thematisch aufeinander bezogen, können aber unabhängig voneinander besucht werden. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Eine Anmeldung unter bolschewismuskritik@clubcourage.de zum Tagesseminar ist aus organisatorischen Gründen erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Nach der Anmeldung werden die Textgrundlagen sowie weitere Informationen zum Seminar zugesandt. Eine Teilnahme ist auch ohne Textkenntnis möglich.

 

 

Textgrundlagen: Rudolf Rocker, Der Bankerott des russischen Staatskommunismus, Verlag “Der Syndikalist”, Berlin 1921; Gruppe Internationaler Kommunisten Hollands, Thesen über den Bolschewismus, in: Anton Pannekoek / Paul Mattick u.a., Marxistischer Anti-Leninismus, ça ira-Verlag, Freiburg 1991, S. 19-43; Auszug aus einem Gespräch zwischen Michel Foucault und Jacques Rancière (Ü: Jürgen Schröder), in: Dits et Ecrits. Schriften (Band III. 1976-1979), Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003, S.538-542.

 

 

 

 

 

Diese Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung durch:

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Comments are closed.