Seminar zur Aktualität der Kritischen Theorie

eine Einführung in grundlegende Fragestellungen

10./11.06.2011 | Club Courage | Münster

Die Vorwürfe an die Kritische Theorie sind bekannt: Anstatt sich mit den revoltierenden StudentInnen zu solidarisieren, hätten deren Vertreter sich aus der Praxis in die Kunst und den Konservatismus geflüchtet und sich ausschließlich der Produktion von nur schwer zugänglicher Theorie gewidmet. Zudem belege bereits das dunkle und pessimistische Hauptwerk “Dialektik der Aufklärung”, dass die Kritische Theorie die Möglichkeit der Einrichtung einer besseren Gesellschaft verworfen habe. Gegen diese Leseart der Kritischen Theorie sollen im Seminar grundlegende Fragestellungen der Kritischen Theorie, vor allem der Haupttheoretiker Theodor W. Adorno und Max Horkheimer, vorgestellt werden. Es soll diskutiert werden, ob die Kritische Theorie nicht gegen die schon lange verselbstständigte “dunkle” Interpretation nach wie vor ein gesellschaftskritisches Potential birgt.

 

Adornos Text “Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft” steht im Mittelpunkt des Seminars. Davon ausgehend werden wir uns damit auseinandersetzen, wie die Kritische Theorie das Verhältnis von Staat, Gesellschaft, Individuum und Kultur/Kulturindustrie im Übergang vom liberalen zum verwalteten Kapitalismus versteht. Es wird zu fragen sein, wie die Kritische Theorie zum Verständnis aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen beitragen kann.
Hat sich unsere Gesellschaft von einer Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft entwickelt? Machen moderne Kommunikationsmedien, an denen frei partizipiert werden kann, den Begriff der Kulturindustrie überflüssig? Oder kommt Begriffen wie Spätkapitalismus und Kulturindustrie auch heute, unter veränderten gesellschaftlichen Bedingungen, noch eine Bedeutung zu?

 

 

Seminartage:
Freitag, 10.Juni 17:30-20:30 Uhr
Samstag, 11.Juni 10:30-18:00 Uhr

Club Courage, Friedensstraße 42 (Hinterhof), 48145 Münster

 

 

Eine Anmeldung unter KritischeTheorieMS@googlemail.com ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Nach der Anmeldung werden die vor dem Seminar zu studierende Textgrundlage – Adornos Referat “Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft?” – sowie weitere Informationen zum Ablauf zugesandt.
Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

TeamerInnen: Marc Grimm (Dipl.-Pol.), Barbara Umrath (Dipl.-Päd.)

 

 

 

 

 

Diese Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung durch:

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.