noch ein Veranstaltungshinweis

Nach den Revolten in Tunesien und Ägypten – Rückschlag in Lybien?

17.04.2011 | 20:00 Uhr | Bürgerwache | Bielefeld

Droht alles zum Alten zurückzukehren?
Vortrag und Diskussion mit Bernard Schmid

Die Umbrüche [in Nordafrika] – besonders in Tunesien und Ägypten – und die weitere Entwicklung haben weltweite Auswirkungen. Die demokratischen und sozialen Revolten beflügelten zunächst Protestwillige in zahlreichen Ländern andernorts. Von Angola bis China fanden zumindest Nachahmungsversuche statt, unter Nutzung von Facebook und Internet ebenso wie auf der Straβe. […]

Libyen schien seit Anfang März die Entwicklung, die bis dahin vielen Beobachtern eher zum Optimismus Anlass gab, umschlagen zu lassen. Wo in Tunesien und Ägypten zivile Massenproteste, Arbeitslosenrevolten und gewerkschaftliche organisierte Streiks den Lauf der Dinge maβgeblich prägten, dominierten in Libyen schnell Auseinandersetzungen militärischen Charakters. […]

Wir möchten uns die Frage stellen, was die kontrastreichen Entwicklungen in Tunesien, Ägypten und in Libyen (auf dem aktuellen Zwischenstand) gebracht haben, und wie sie einzuordnen sind. Wir wollen die Frage der Stellung dieser Länder in der europäischen Migrationspolitik diskutieren. Unsere Debatte wird sich auch um die Rolle der Kräfte des politischen Islam, um die Wahrnehmung der Ereignisse durch Israel und ihre Auswirkungen auf die Länder der Nordseite des Mittelmeers drehen.

» association critique

 

Advertisements

Comments are closed.