Fight homophobia!

“Three Days of Love, Peace and Music” versprechen die Veranstalter des “Ruhr-Reggae-Summer” (23. bis 25.07.2010) in Mülheim an der Ruhr. Doch was hat Reggae mit “Love and Peace” zu tun, fragen wir uns angesichts der vielen Reggae-Künstler*innen, die auf der Bühne Frauenfeindlichkeit und Schwulenhass performen. Es gibt zahlreiche Reggea-und Dancehall-Sänger, die auf der Bühne zum Ermorden und Lynchen schwuler, lesbischer und queerer Menschen aufrufen. Doch es geht nicht nur um diese Hassprediger, die davon singen, Schwule zu erschießen und propagieren, dass Sex nur als heterosexueller Penetrationssex stattfinden darf, sondern um ein grundlegendes Problem von Reggae-Songs und Reggae-Kultur.

» fight homophobia! – Kritik am Ruhr Reggae Summer Mülheim

Comments are closed.

%d bloggers like this: