Warum Israel

Pourquoi Israël, F 1973, 195 min., Claude Lanzmann, OmU

 

 

Das fehlende Fragezeichen im Titel nimmt es vorweg – “Warum Israel” ist keine Frage, sondern eine Antwort. Er zeigt, was Normalität im jungen Staat Israel 24 Jahre nach seiner Gründung, 5 Jahre nach dem Sechstagekrieg, bedeutet. Dabei findet nicht nur der Charakter Israels als Staat der Schoah-Überlebenden und als Rückzugsgebiet der von Antisemitismus Verfolgten in vielen Interviews mit dessen Bürger_innen Ausdruck, vielmehr werden diese als eigenständige Subjekte erkannt und gewürdigt.

Dabei hat der Film nichts an Aktualität eingebüßt, er ist der gelungene Versuch einer Darstellung Israels, die nicht in Eindimensionalität verfällt. Mit einer der Vorführung vorangehenden Einleitung soll neben einer Erläuterung dieses Ansatzes auch versucht werden, das Verständnis des Films als Zeitdokument zu ermöglichen, um das weitergehende Potential des Werkes aufzuzeigen. Nach der Vorführung wird es Raum zur Diskussion geben.

Warum Israel – Filmvorführung und Diskussion
25.01.2010 | 18 Uhr | Club Courage | Münster

Comments are closed.

%d bloggers like this: